Dendrolab.ch
 
 

 

Unterscheidung von Murgang- und Lawinenschäden in Nadelbäumen auf dem Birchbachkegel (Lötschental, VS)

Die Bäume auf dem Kegel des Birchbachs (Lötschental, VS) werden einerseits durch Murgänge, anderseits durch Lawinen aus drei verschiedenen Couloirs beeinflusst. Durch Jahrringanalysen konnte sowohl die Murgang- wie auch die Lawinenfrequenz der letzten 200 Jahre ermittelt werden. Durch die genaue Untersuchung der Proben war es möglich, Wachstumsstörungen jeweils einem der beiden Prozesse zuzuordnen. Traumatische Harzkanalreihen zu Beginn eines neuen Jahrringes wurden in Übereinstimmung mit Daten zur lokalen Wachstumsperiode einem Lawinenereignis zugeordnet, das während der Vegetationspause zwischen Oktober und Mai stattgefunden hat. Hingegen wurden traumatische Harzkanalreihen, die im Spätholz eines Jahrringes auftraten, einem Murgangereignis zugeordnet. Neun der insgesamt 30 Ereignisjahre in den Jahrringserien konnten so Lawinenniedergängen zugeordnet werden, während 19 Ereignisjahre die Folge von Murgangereignissen im Birchbach darstellen.

 

 
     
 

Zusammenarbeit : Geographische Institute der Universität Bonn (Deutschland)

Kontakt : Markus Stoffel

Publikationen :

Stoffel. M., Bollschweiler, M., Hassler, G. R., Monbaron, M. (2008): Reconstitution de la dynamique des avalanches dans le Nanztal et le Lötschental (Valais) par méthodes dendrogéomorphologiques. Bulletin de la Murithienne 125: 89- 97 [PDF]

Stoffel, M., Bollschweiler, M., Hassler, G. R. (2006): Differentiating past events on a cone influenced by debris-flow and snow avalanche activity – a dendrogeomorphological approach. Earth Surface Processes and Landforms 31 (11), 1424-1437. [PDF]

 
Dendrolab.ch