Dendrolab.ch
 
 

 

Räumlich-zeitliche Variation der Steinschlagaktivität im Täschgufer (Walliser Alpen)

Die Steinschlagaktivität im Täschgufer wurde mit zwei verschiedenen Ansätzen untersucht, wobei einerseits 18 Bäume gefällt (270 Stammscheiben) und anderseits 135 verletzte Lärchen (Larix decidua Mill.) mit 564 Bohrkerne beprobt wurden. Die Rekonstruktion umfasst vier Jahrhunderte (16002002) und liefert Daten zu 741 Steinschlagereignissen. Räumliche Analysen zeigen, dass Steinschlag während der letzten 400 Jahre immer wieder auftrat, vorab in Form kleinvolumiger, hochfrequenter Ereignisse. Die Ausnahme bildet das Jahr 1720, als ein grossvolumiges Ereignis den südlichen Teil des Bestands weitestgehend eliminierte. Der aufwachsende Wald hat sich im Anschluss an das Ereignis erholt und konnte im Anschluss an das Ereignis seine Schutzfunktion je länger je besser wahrnehmen, was sich unter anderem auch in einer Reduktion der rekonstruierten Steinschlagrate im Südsektor zwischen 1740 und 1990 um den Faktor 13 auswirkt.

Die Untersuchung von Stammscheiben und Dünnschnitten zeigte saisonale Unterschiede in der Steinschlagaktivität auf, wobei Verletzungen während der Vegetationsperiode (Anfang Juni bis Mitte Oktober) eindeutig die Ausnahme bilden (12%). Im Gegensatz treten 88% der Verletzungen während der winterlichen Wachstumspause auf, welche lokal von Mitte Oktober bis Ende Mai dauert. Direkte Beobachtungen am Hang bestätigen diese Resultate und deuten überdies darauf hin, dass die Aktivität im April und Mai am ausgeprägtesten sein dürfte.
 
     
 

Kontakt : Dominique Schneuwly, Markus Stoffel

Publikationen :

Stoffel, M. (2006): A review of studies dealing with tree rings and rockfall activity: The role of dendrogeomorphology in natural hazard research. Natural Hazards 39(1), 51-70. [PDF]

Stoffel, M. & Perret, S. (2006): Reconstructing past rockfall activity with tree rings: some methodological considerations. Dendrochronologia 24(1) 1-15. [PDF]

Stoffel, M., Lièvre, I., Monbaron, M. & Perret, S. (2005): Seasonal timing of rockfall activity on a forested slope at Täschgufer (Valais, Swiss Alps) a dendrochronological approach. Zeitschrift für Geomorphologie 49(1): 89106. [PDF]

Stoffel, M., Schneuwly, D., Bollschweiler, M., Lièvre, I., Delaloye, R., Myint, M. & Monbaron, M. (2005): Analyzing rockfall activity (1600-2002) in a protection forest a case study using dendrogeomorphology. Geomorphology 68(34): 224241. [PDF]

Stoffel, M. (2005): Spatio-temporal analysis of rockfall activity into forests results from tree-ring and tree analysis. PhD thesis. Department of Geosciences, Geography, University of Fribourg, Geofocus 12: 1-188. [PDF]

 
Dendrolab.ch